Latexfetisch und Ballons? Miss Fetilicious macht es vor!

Das professionelle Latex Model Miss Fetilicious spricht über ihr buntes Leben, Ballons und den Ballonfetisch 

Es ist faszinierend zu beobachten, dass Ballons immer mehr Einzug in andere Fetischbereiche findet. Der vermutlich naheliegendste Cross-Fetisch ist höchstwahrscheinlich der Latexfetisch, da bei beidem mehr oder weniger das gleiche Material verwendet wird. Eine logische Schlussfolgerung also, dass es sich um eine perfekte Kombi handeln könnte. Das Belgische Latex Model Miss Fetilicious (28 J.) zeigt uns, dass Luftballons und Latex in der Tat hervorragend zusammen passen. Für LOONERS UNITED hatte ich die Ehre dieser  inspirierenden Frau ein paar interessante Fragen zu stellen. Doch ließ selbst, was die bewundernswerte Miss Fetilicious zu sagen hat. VIEL SPAß!

Wann und wie kam es dazu, dass Du ein Latex Model geworden bist?

Vor ungefähr 4 Jahren habe ich als Latex Model angefangen. Mein fester Freund ist Fotograf, daher war es ziemlich einfach für mich viele Shootings in kurzer Zeit zu machen. Ich hatte bereits ein wenig Erfahrung im Modeln, allerdings nicht mit Latex. Mein Freund hat mich sozusagen die Latex Szene eingeführt. Als ich dann ein paar Fotoshootings mit Latex gemacht und veröffentlicht habe, wurde ich nach und nach bekannter in der Fetischszene. Alles nahm daher seinen Lauf, als ich einige Shootings für verschiedene Latex Designer machte. Ich fühlte mich extrem geehrt, als die ersten Designer mich fragten, ob ich für ihre Fashionshow laufen würde! Ich liebe es und werde es definitiv weiter machen!

 

 

Jetzt mal so ganz persönlich, was gefällt Dir an Latex? Hast Du irgendwelche Tipps, bevorzugte Shops etc.?

Ich mag Latex, weil es mir einfach ein besonderes Gefühl gibt. Ich liebe es von Kopf bis Fuß darin eingehüllt zu sein. Es ist wie eine zweite Haut und so fühle ich mich mich sexy und selbstbewusst. Außerdem riecht es ziemlich gut.

Damit es schön schimmert, wasche ich es mit Produkten von beGLOSS. Diese sind weniger fettig als herkömmliche Silikon Öle. Es hinterlässt auch keine Spuren auf dem Sofa oder Autositzen. Klar, Latex ist ein empfindliches Material und man muss ziemlich vorsichtig mit langen Nägeln, Metall oder Ähnlichem sein. Auch Sonnenlicht ist nicht gut für Latex.

Es gibt keinen Shop, den ich für meine Outfits besonders bevorzuge. Ich bestelle bei vielen unterschiedlichen Designern. Für Catsuits jedoch ist mein Lieblings-Designer Fantastic Rubber. Das ist der Rolls Royce unter den Catsuits. Sie haben ein einzigartiges Muster, werden nach Maß individuell angefertigt und haben den Einstieg am Hals. Das bedeutet, dass sie keinen Reißverschluss haben. Ich liebe das!

Natürlich gibt es ansonsten ziemlich viele schöne Shops für Latex Kleidung. Hier ein paar Marken, die ich besonders mag: ExxEss latex, Westward Bound, DeMasK, Rubbella, Gumique, Latexskin

 

Wie sieht denn Dein Alltag aus? Hast Du überhaupt einen?

Normalerweise sieht mein Alltag ziemlich gewöhnlich aus. 4 Tage in der Woche arbeite ich einem Blumengeschäft. Die restlichen Tage verbringe ich mit dem Modeln oder anderen Latex Abenteuern. Aber ja, ich trage Latex auch ziemlich oft in meiner Freizeit, ebenso oft und gerne auch in der Öffentlichkeit. Was andere Leute über mich denken, interessiert mich nicht. Ich möchte der Welt zeigen, dass Latex nicht unbedingt etwas mit Sex zu tun hat und auch in der Öffentlichkeit eine gute Figur macht.

Wie geht Deine Familie mit Deiner Leidenschaft und Berufung um?

Meine ganze Familie weiß, dass ich Latex sehr mag. Also nicht nur meine Eltern, sondern auch der ganze Rest meiner Familie. Ich habe auf der Hochzeit meines Cousins Latex getragen, ebenso auf unserer großen Familien-Weihnachtsfeier. Natürlich halte ich es stylisch und nicht zu sexy oder zu extrem bei solchen Anlässen. Kein enges Korsett oder Catsuit, sondern eher Leggings mit einer Bluse oder ein elegantes Kleid.

Ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht so genau, was meine Familie über mich denkt, da sie nicht mit mir über meine Latex Outfits sprechen. Vermutlich denken sie, dass ich seltsam oder verrückt bin, aber das ist ok. Das kümmert mich nicht wirklich.

 

So, wann bist Du denn zum ersten Mal mit dem Ballonfetisch in Kontakt gekommen? Wie ist Deine Meinung dazu?

Ich habe früher schon vom Ballonfetisch gehört und kann total verstehen, warum Menschen Ballons auf diese Art und Weise mögen. Das Material ist toll und die unterschiedlichen Formen und Farben machen einfach immer Spaß. Ein paar Monate zuvor hat mir ein Fan ein schönes Paket mit diversen Ballons von BALLOONS UNITED zugeschickt. Ich war überrascht, aber ich habe mich echt über dieses Geschenk gefreut! Ein paar von den Ballons habe ich für ein Shooting benutzt. Mein Fan meinte, ich könnte auch welche aufblasen und sie zerstören. Aber ich wollte keine Luftballons verschwenden und habe sie lediglich für meine Shootings benutzt. Aber ich bin immer offen dafür Neues auszuprobieren.

Vor Kurzem hast Du ja ein Shooting mit Ballons gemacht. Wie war das für Dich?

Ja, richtig! Ich habe bereits einige Shootings mit Luftballons gemacht, aber beim letzten Mal war der gesamte Studioboden voller Ballons. Der Fotograf hatte ein paar kleinere Ballons mitgebracht und hab ein paar größere Modelle von BALLOONS UNITED beigesteuert. Ich liebe es mit Ballons während einem Shooting rumzuspielen. Das macht das Ganze ziemlich spielerisch und die Ballons passen super zu den Latex Outfits! Ich mag es auch sehr die Farben der Ballons auf meine Outfits abzustimmen. Ich habe Ballons in sehr vielen verschiedenen Farben und es ist einfach total schön sie passend miteinander zu kombinieren.

Hast Du jemals Ballons als Sexspielzeug benutzt? Wenn ja, erzähl bitte mehr davon.

Ich selbst habe sie noch nie als Sextoy genutzt, aber ich kann mir gut vorstellen, dass Menschen das mögen und daran gibt es überhaupt nichts auszusetzen. Letztes Jahr beim Montreal Fetish Weekend war eine sehr nette Lady, welche ein paar ziemlich große Ballons zu einer Poolparty mitgebracht hat. Vielleicht kennst du sie ja. Domina Elle oder besser bekannt als „The Balloon Mistress“. Sie hat mich in einen großen Ballon gesteckt und mich in den Pool gestoßen. So bin ich ungefähr eine halbe Stunde auf dem Wasser herumgetrieben. Das war eine tolle Erfahrung!

 

 

Was genau magst Du an Ballons? Hast Du irgendwelche bestimmte Vorlieben, auch im Bezug auf Typ, Marke oder Farbe?

Ich mag, dass Ballons so farbenfroh sind und sie fühlen sich einfach gut an. Du bietest sie in so vielen verschiedenen Farben und Formen an und es macht Spaß mit ihnen zu spielen. Luftballons sind einfach die perfekten Requisiten, wenn es um Latex Foto- und Videoshootings geht. Ich bevorzuge spezielle Formen und natürlich ist größer immer besser!

Hier ein paar meiner Favoriten von BALLOONS UNITED:

Wie Du siehst, stehe ich auf größere Ballons und auf ausgefallene Figuren, aber ich finde auch eher normale Ballons ganz gut. Helle Farben mag ich lieber als Schwarz oder Weiß.

Ich kann mir vorstellen, dass Du mit unglaublich vielen unterschiedlichen Vorlieben und inspirierenden Menschen in Kontakt kommst. Was war Dein bisher interessantestes Erlebnis?

Das ist eine echt schwere Frage! Ich denke, dass „The Balloon Mistress“ einer der inspiriertesten Personen war, die ich bisher getroffen habe. Sie ist super nett und bringt immer coole Ballons mit zu Fetishparties.

Aber ich hab auch einmal einen Fußfetischisten kennengelernt. Er gab mir die beste Fußmassage meines Lebens! Und natürlich habe ich ziemlich viele Menschen getroffen, die wie ich, es lieben Latex zu tragen. Das ist immer schön!

 

 

Hattest Du als Frau, welche in der Erotikbranche arbeitet, jemals mit einer schwierigen oder herausfordernden Situation zu kämpfen? Was wünscht Du Dir für unsere Gesellschaft in dieser Hinsicht?

Die Leute denken oft, dass ich eine Domina bin und, dass sie mich einfach für eine Session buchen können. Aber ich bin keine Domina.

Ja, ich bin ein offener und aufgeschlossener Mensch und spiele gerne sexy Spielchen, vor allem mit meinem Freund, manchmal auch mit engen Freunden, welche ich schon lange kenne, aber seht mich bitte nicht als Eure Domina. Ich werde jeden Tag darauf angesprochen und das fängt an zu nerven. Ich bin weder unterwürfig, noch bin ich dominant. Ich mache einfach das, was mir Spaß macht. Ich mache einfach mein Ding!

Was ist Deine bisher größte Errungenschaft?

Ich durfte auf einigen Fashionshows laufen für wundervolle Latex Designer. Es ist einfach eine riesengroße Ehre, wenn ich gefragt werde! Außerdem habe ich die Möglichkeit mit großartigen Fotografen aus aller Welt zu arbeiten. Und natürlich ist es toll, wie viele Menschen mir in den sozialen Netzwerken folgen. Es ist großartig solche wunderbaren Fans zu haben, welche mich in meiner Arbeit unterstützen! Ich lese immer jedes Kommentar unter meinen Bildern.

 

 

Hast Du bestimmte Pläne für die Zukunft, welch Du gerne mit uns teilen würdest?

Naja, ich habe gerade zusammen mit meinem Freund ein Haus gekauft und ich werde dort definitiv einen speziellen Playroom einrichten, in welchem wir miteinander spielen, fotografieren und Videos drehen können. Ich freue mich schon sehr darauf mein eigenes Haus mit einem Spielzimmer zu haben.

Des Weiteren schreibe ich ein Buch über meinen Fetisch und meine Leidenschaft für Latex. Jeden Tag werden mir viele Fragen gestellt und um diese zu beantworten, habe ich beschlossen, ein Buch zu schreiben. Außerdem wird es auch viele Bilder beinhalten! Manche von ihnen wurden noch nie vorher veröffentlicht. Vor circa einem Jahr habe ich mit dem Schreiben begonnen und es hat mich mehr Zeit gekostet als erwartet. Ich versuche das Buch in den kommenden Monaten abzuschließen. Darin wird es übrigens auch ein Kapitel über Ballons geben.

X

Rubber kiss,

Miss Fetilicious

 

Mehr Infos über Miss Fetilicious findest Du hier:

-> Website

-> Instagram

-> Facebook

-> Twitter

-> Fetlife

-> Tumblr 

-> Snapchat: missfetilicious

-> YouTube -> Video: „balloon walk“ in Montreal

1 Antwort
  1. fich
    fich says:

    Ein schönes Interview mit einer interessanten Fetish- Lady.

    Latex und Luftballons … ich kenne ein Dresdener Fetisch- Model, die auch Lack und Latex gemacht hat. Sie und das Team standen mal mit einer Tüte Luftballons ziemlich ratlos bei einem Shooting … bei einer privaten Session habe ich Ihr dann allerdings gezeigt, was man alles mit Ballons alles so anstellen kann. Es endeten etliche Ballons nicht nur unter ihren Stilettos…

    Ob Ballons und Latex so „herrlich zueinanderpassen“? Ich denke, dass es bedingt ist bei der Person. Latex- Fetischisten sind meist distanzierte Menschen. Und da kann auch die Meinung aufkommen, dass Latex Fetisch sei, aber Ballons Kindergarten.

    Miss Fetilicious ist ebenfalls über ihren Freund für den Fetisch begeistert worden, hat schnell Anerkennung in der Szene bekommen. Anerkennung, die ihr wohl als profane Floristin nicht zuteil geworden wäre. Sie hat auf der Montreal Fetish Week, wovon schon öfters mal Bilder und Clips mit Ballons aufgetaucht sind, Kontakte geknüpft. Das zeigt mal wieder deutlich, dass es kein erfolgsversprechender Weg ist, Ballons nur vor dem Bildschirm zu genießen oder im stillen Kämmerlein, sondern dass man(n) aktiv Fetischveranstaltungen besucht und auch genug Ausstrahlung statt ligyrophobisch- soziophobischen Fehlverhaltens entwickelt – um attraktive, lebensfrohe Frauen für den eigenen Fetisch zu begeisetern. Miss Fetilicious zum Beispiel belegt dies.

    Persönlich würde ich mit Miss Fetilicious gut unterhalten können, aber für Fetish Play ist sie mir zu Nonpopper … trotz der ansehnlichen Heels und Stiefel.

    Gruß
    fich

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.