Balloon Pop Challenge – Die Zweite

Geteiltes Leid, ist halbes Leid – auch mein Mann Jan wurde nominiert

Genau wie ich, musste auch Jan dran glauben und einen Luftballon platzen lassen. Mal so ganz nebenbei ist er übrigens der Grund, wie ich zum Ballonfetisch gekommen bin, aber dazu an anderer Stelle mehr.

Jetzt erst einmal zur Balloon Pop Challenge. Wir beide wurden von Elena, Model bei unseren Freunden von Alissainflatables, nominiert mitzumachen. Hierbei gibt es lediglich zwei Regeln:
1. lass einen Ballon auf Deine bevorzugte Art & Weise platzen
2. wähle selbst die Anzahl und Art des Ballons aus.

So weit so gut, wären wir beide Popper nicht eher NonPopper. Nichts desto trotz, ist Jan, genau wie ich, auch immer offen für neue Erfahrungen und hat sich selbst einen Ruck gegeben und wer weiß, vielleicht bringt es uns ja auf den Geschmack. Hinterher ist man doch immer schlauer.

Aber schau Dir doch jetzt einfach selbst an, wie Jan sich bei einem Sit to Pop mit einem Qualatex 24“ The Looner macht. Viel Spaß dabei!

6 Kommentare
  1. Bigger
    Bigger sagte:

    Hi Ihr 2,

    also zuerst mal großes Lob an Jan das er sich das getraut hat las Non-Popper. Ich würde mich dies nicht trauen. So wie ich gelesen habe,hast du Maggy auch schon eine B2P hin bekommen.
    Ich bin absoluter Nob-Popper und würde nie einen Ballon freiwillig platzen lassen. Vor allem Eure schönen Ballons nicht.
    Dieser Blog ist toll, durch Zufall entdeckt. Danke an Euch beiden für soviel Offenheit und das Ihr euch nicht versteckt.
    DANKE DANKE dafür!!

    Griasle Bigger (des isch Schwäbisch… grins..)

    Antworten
    • maggyberloon
      maggyberloon sagte:

      Hi Du 🙂
      erstmal DANKE fürs Lob und es freut mich sehr, dass Dir der Blog gefällt!
      Der B2P war auch für mich eine riesige Herausforderung, aber im Nachhinein bin ich stolz und froh diese Erfahrung gemacht zu haben.
      Viele liebe Grüße!

      Antworten
  2. Christian
    Christian sagte:

    Respekt für den aufgebrachten Mut. Kann als Non-Popper die Hemmschwelle gut nachvollziehen.
    Aber was ich mich frage ist, wie oder womit ihr eigentlich die Ballons verschließt, denn die Hälse zB. auch bei den Bildern der Q24 „The Looner“ in eurem Shop lassen da recht wenig Platz für einen Halbknoten o.ä.

    Antworten
    • Jan BerLoon
      Jan BerLoon sagte:

      Hey Christian, danke fürs Lob. Das kostete auch ein wenig Überwindung, war dann aber doch erstaunlich amüsant 😉

      Zum Verschließen der Ballons: wir machen eigentlich IMMER einen Halbknoten. Auch bei weitaus größeren Mundstücken. Lediglich bei Riesen-Rundballons verwenden wir Clips. Die Hälse lassen meiner Meinung nach auch bei Halsausbildung noch einen vernünftigen Halbknoten zu.

      Antworten
      • David
        David sagte:

        Hey Maggy und Jan beides Videos sind toll und Respekt, dass ihr euch dazu getraut habt. Bei mir hat es auch lange gedauert war Anfangs auch nonpopper, dann Semipopper und nun kann ich mich wohl auch schon zu den Poppern zählen 🙂 Aber ein B2p ist noch nicht drin, davor habe ich noch zu viel Respekt.
        Aber nicht, dass ihr jetzt auf den Geschmackt des Poppens kommt und wir bei euch nichts mehr ordern können 😀 . Ihr seid echt ein tolles Paar und macht es weiter so. Ihr bereichert unsere Loonerwelt. 🙂
        Danke, dass es euch gibt 🙂

        Antworten
        • maggyberloon
          maggyberloon sagte:

          Hi David, vielen Dank für deine liebe Nachricht :)!! Ich finde es total spannend, dass du zum Popper geworden bist und Hut ab vor deiner Offenheit, das finde ich super! Falls du dich irgendwann zu einem B2P überwindest, bin ich gespannt auf dein Feedback. Ich habe mich das bisher einmal getraut und muss zugeben, dass es ein unbeschreibliches Gefühl war! Frei nach dem Motto „Augen zu und durch“ 😉 was für ein Nervenkitzel! Vielleicht sollte ich das nochmal machen…du hast recht, genug Ballons habe ich ja :P!

          Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.